Gymondo Forum Header
Zuhause online trainieren wann und wo Du willst mit einer riesigen Kursauswahl, für Einsteiger und Fortgeschrittene. Jetzt anmelden!

Willkommen im Gymondo-Forum!

Diese Plattform ist für Gymondo-Mitglieder zum gegenseitigen Austausch über Food & Fitness gedacht. Klick unten auf Deinen Nickname, um Dich anzumelden. Wenn Du noch kein Mitglied bist, dann melde Dich schnell auf Gymondo.de an!

Wirf einen Blick in das Gymondo Magazin! Tolle Rezepte, hilfreiche Tipps, wichtige Hintergrundinfos

Gymondo Online

  • Gymondo Facebook
  • Gymondo Instagram
  • Gymondo Pinterest
  • Gymondo Google+
***NEU*** Mix Dir Dein Programm! Und schreib uns Deine Meinung!
Nimm Dir ein paar Minuten Zeit und Lies unsere Netiquette

Ei Gude!

SchokohuetchenSchokohuetchen Member Beiträge: 2 ✭ Sport-Novize
bearbeitet 30. April in Begrüßungsrunde

Hallo zusammen!

Ich dachte, ich stelle mich auch mal kurz vor:

Ich bin (noch) 26 Jahre alt und komme wie die Überschrift vermuten lässt aus Hessen.

Seit März 2016 bin ich Mitglied bei Weight Watchers und habe damit bereits 15kg abgenommen. Mir fehlen noch etwas weniger als 1kg bis zum Normalgewicht, insgesamt sollen aber noch mindestens 7kg runter. Danach sehen wir mal weiter.

Je näher ich am Normalgewicht bin, desto schleppender scheint die Abnahme zu verlaufen. Ich bin zwar in einem Fitnessstudio angemeldet und war in den vergangenen Monaten immer mal mehr oder weniger regelmäßig dort aber ich kann mich in letzter Zeit einfach nicht mehr dazu motivieren. Man hat mir zwar einen Trainingsplan erstellt, allerdings langweile ich mich fürchterlich, wenn ich 12 Wochen lang an zwei Tagen die Woche immer an den gleichen Geräten trainieren muss. Ich habe auch das Gefühl, dass es so gar keinen Effekt hat. Nach ein paar Trainingseinheiten verspüre ich nicht mal mehr Muskelkater.

Dazu kommt noch, dass ich vor zwei Wochen meinen ersten Vollzeitjob begonnen habe. Statt 3x Uni pro Woche sah ich mich also plötzlich mit einer 40 Stunden Woche + 2 Stunden Zugfahrt am Tag konfrontiert. Da ich jeden zweiten Tag mein Mittagessen für die darauffolgenden zwei Tage vorkoche und an zwei Tagen praktisch direkt vom Bürostuhl zur Probe/bzw. zum Sprachkurs fahre, bleibt für den Gang ins Fitnessstudio nicht mehr besonders viel Zeit. Generell bin ich aber schon motiviert mich zu bewegen.

Durch eine weitere Wwlerin bin ich bereits im Januar auf Gymondo aufmerksam geworden und habe direkt meine Testwoche gestartet. Danach hat mich dann leider die Grippewelle für zwei Wochen außer Gefecht gesetzt und aus finanziellen Gründen habe ich mein Abo danach auch erstmal nicht weiterlaufen lassen.

Jetzt, da sich mein Alltag so langsam wieder einpendelt, möchte ich einen neuen Versuch starten.

Meine größte Problemzone ist eindeutig der Schwabbel an der Hüfte. Ich bin zum Glück mit einem relativ flachen Bauch und schlanken Beinen gesegnet, vermutlich aber auch nur, weil kein Fett mehr übrig war, nachdem es sich schon so großzügig in Hüften und Brüsten abgesetzt hat. Ich hoffe, dass ich vor allem an der Oberweite noch abnehme. Keine Frau braucht ein E-Körbchen :( . Vor der Zunahme hatte ich D und das war mir schon zu viel. Dadurch sieht jedes Outfit immer sehr porno aus, was dann häufig auf abfällige Kommentaren anderer Frauen hinausläuft („Mit der Oberweite willst du wirklich Querstreifen tragen?“ ist da noch das netteste). Mal abgesehen davon, dass der Kauf von Kleidern und Oberteilen immer ewig dauert, wenn deine Brüste ihre eigene Kleidergröße haben, mal ganz zu schweigen davon, dass 80E das Einhorn unter den BH-Größen zu sein scheint. Leider will das Fett dort einfach nicht weichen.

Naja, seit letztem Sonntag bin ich also wieder dabei. Ich hatte es mit dem „Schlank in 10 Wochen“ Programm probiert, bin beim ersten Workout nach 10 Minuten gestorben und habe gestern zu „Gymondo Beginner“ gewechselt, das von der Intensität her genau richtig für mich ist.

Mein heutiges Workout muss ich noch absolvieren, aber die Couch war einfach zu bequem o:) . Aber dazu raffe ich mich auch noch auf.


Auf dem Bild seht in den aktuellen Stand und was auch immer das vor der Abhname war^^.


Kommentare

  • NeraNera Member Beiträge: 4 ✭ Sport-Novize
    Herzlich Willkommen Schokohuetchen! :)

    Erst einmal meinen Respekt für die Abnahme von 15 kg bisher!

    Meine Situation, wieso ich mich bei Gymondo angemeldet habe, ähnelt Deiner ein bisschen. Ich bin 25 Jahre alt und habe auch gerade meinen ersten Vollzeitjob begonnen und daher keine Zeit und Motivation mehr, immer ins Studio zu fahren. Daher bin ich nun seit ca. 2 Wochen bei Gymondo. (Auch wenn ich davon den Sport leider eine Woche wegen Krankheit pausieren musste. Aber die Ernährung hab ich beibehalten und somit trotzdem immerhin schon zwei Kilo abnehmen können ;) )

    Was ich Dir jedoch eigentlich sagen wollte:
    Ich habe auch zwischen den Programmen Schlank in 10 Wochen und Beginner geschwankt. Habe mich dann für Schlank in 10 Wochen entschieden und mir ging es beim ersten Workout genauso wie Dir! Ich bin sowas von gestorben und habe auch überlegt, in das Beginner-Programm zu wechseln. Aber ich bin erst mal dabei geblieben und nach dem dritten Workout ging es dann. Es ist jedes Mal eine Herausforderung aber der Körper passt sich ja auch an.
    Ich denke, dass ich im Beginner-Workout weiterhin in meiner Komfortzone wäre. Es wäre zwar Sport, ich wäre glücklich, Vieles durchzuhalten aber nehme an, dass ich mich mit dem Schlank in zehn Wochen Programm mehr fordern kann.
    Das soll nicht heißen, dass Du jetzt wechseln sollst ;) Ich wollte Dir nur meine Erfahrung zu diesem Punkt mitteilen :)

    Wie ergeht es Dir denn in Deinem Programm?
    Ich habe heute nach der einen Woche Krankheitsausfall in meinem wieder eingesetzt und bin erneut gestorben. Habe das Gefühl, ich fange von null an^^

    Liebe Grüße :)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.